News Aktuell über Russland

30. September 2020

Russland verstehen russland.NEWS
  • Lawrow: Reihenfolge der Minsker Abkommen zu ändern – inakzeptabel
    Brüssel habe ein klares Signal an die ukrainischen Behörden gesandt, dass es inakzeptabel ist, die Reihenfolge der Minsker Abkommen zu ändern, erklärte Außenminister Sergej Lawrow in einem Interview. „In Bezug auf die Minsker Abkommen gibt es keine Alternative. Dies wird von allen Teilnehmern an diesem Prozess bestätigt: Frankreich, Deutschland und, was wichtig ist, die Europäische […]
  • Minsk: Kontakte zwischen Tichanowskaja und Macron sinnlos
    Die Gespräche zwischen dem französischen Präsidenten Macron und der ehemaligen Präsidentschaftskandidatin Swetlana Tichanowskaja, die am Dienstag in Vilnius stattfanden, werden keine praktischen Konsequenzen für Belarus haben, sagte Anatoly Glaz, Sprecher des belarussischen Außenministeriums. „Aus beruflicher Sicht muss ich sagen, dass Sie sich keinen Illusionen hingeben sollten. Einige hastige Kontakte zu fremden Themen haben keinen praktischen […]
  • Paris wartet auf Signale Russlands, um die Sanktionen aufzuheben
    Frankreich erwartet von Russland Gesten des guten Willens, die es der Europäischen Union ermöglichen werden, die Sanktionen aufzuheben, sagte der Leiter der französischen Senatskommission für internationale Angelegenheiten, Verteidigung und Sicherheit, Christian Cambon. „Wir erwarten von unseren russischen Freunden einige Gesten des guten Willens, die es uns ermöglichen, unseren europäischen Kollegen erneut die Frage der Aufhebung […]
  • Maas auf UN-Generalversammlung über Belarus, Donbass und Fall Nawalny
    Am Dienstag bei der allgemeinen politischen Debatte der UN-Generalversammlung, die vom 22. bis 29. September in vorab aufgezeichneten Videopräsentationen stattfand, erklärte Bundesaußenminister Heiko Maas, Weißrusslands Präsident Alexander Lukaschenko setze weiterhin auf Gewalt und die EU sollte darauf reagieren. „Wir haben Lukaschenko wiederholt aufgefordert, den von der OSZE vermittelten nationalen Dialog zu unterstützen. Er hat jedoch […]
  • Stoltenberg forderte Georgien auf, Vorbereitungen für den NATO-Beitritt zu beschleunigen
    Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg forderte Georgien auf, alle Möglichkeiten zu nutzen, um sich auf den Beitritt zum Bündnis vorzubereiten. Er wies auf die strategische Bedeutung der Schwarzmeerregion sowohl für Georgien als auch für die Nato-Staaten hin. „Ich fordere Georgien dringend auf, alle Möglichkeiten zu nutzen, um näher an die Nato heranzukommen und sich auf die Mitgliedschaft […]

News Aktuell von RT-Aktuell

30. September 2020

RT Deutsch Newsticker RT Deutsch Newsticker
  • Guaidós Stabschef in Venezuela inhaftiert
    Eine Woche nach dessen Festnahme hat ein Gericht in Venezuela beschlossen, den Stabschef des Oppositionsführers Juan Guaidó, Roberto Marrero, zu verhaften. Darüber berichten mehrere venezolanische Medien unter Verweis auf Marreros Rechtsanwalt Joel García. Marrero war am 21. März festgenommen worden.
  • Es gibt immer was zu tun: Hornbach-Werbung über "Frühlingsgerüche" erntet Rassismus-Kritik
    Eine neue Werbung der Baumarktkette Hornbach hat in Südkorea für viel Empörung gesorgt. Der Clip zeigt, wie weiße Männer nach der Gartenarbeit ihre verschwitzen Kleidungsstücke ausziehen und in eine Kiste werfen. Das nächste Bild zeigt eine asiatische Industriestadt. Eine Asiatin kauft das Kleidungsstück an einem Selbstbedienungsautomaten, riecht daran...
  • 25 Tote bei Hochhausbrand in Dhaka - Fahrlässigkeit vermutet
    Beim Brand eines Hochhauses in Bangladesch am Donnerstag sind 25 Menschen ums Leben gekommen. Die genaue Ursache des Feuers in dem 22-stöckigen Bürogebäude in der Hauptstadt Dhaka stand auch am Freitag nach Angaben von Feuerwehr und Polizei nicht fest.
  • Russische Marineschiffe beobachten NATO-Fregatten bei deren Fahrt durch das Schwarze Meer
    Russische Marineschiffe haben eine Gruppe bestehend aus drei NATO-Fregatten aus den Niederlanden, Kanada und Spanien bei deren Fahrt durch das Schwarze Meer unter Beobachtung gestellt. Dies wurde Journalisten am Freitag durch das Nationale Kontrollzentrum für Verteidigung der Russischen Föderation mitgeteilt.
  • Kampf gegen Missbrauch: Papst erlässt erstmals Regeln für Vatikanstaat
    Erstmals hat ein Papst umfassende Regeln für den Schutz von Kindern vor sexuellem Missbrauch für den Vatikanstaat aufgestellt. Der Vatikan veröffentlichte dazu am Freitag insgesamt drei von Papst Franziskus unterzeichnete Dokumente - einen Erlass, ein Gesetz und einen Richtlinienkatalog.
  • "Sollte beliebig Passanten töten": IS-Anhänger in Australien zu 18 Jahren Haft verurteilt
    Das Oberste Gericht des australischen Bundesstaates New South Wales hat am Freitag für einen Sympathisanten der Terrormiliz Islamischer Staat eine 18-jährige Freiheitsstrafe verhängt. Der 24-jährige gebürtige Afghane Omarjan Azari soll auf Anweisung eines hochrangigen IS-Funktionärs blutige Anschläge auf die zivile Bevölkerung Australiens geplant sowie...
  • US-Hilfe an Militär der Ukraine seit 2014 über 1,3 Milliarden Dollar – NATO-Beitritt dennoch fern
    Mehr als 1,3 Milliarden Dollar haben die USA der Ukraine seit dem Jahr 2014 zur Stärkung der Verteidigung und der Zusammenarbeit mit der NATO zur Verfügung gestellt. Dies erklärte Eric Pahon, Sprecher des US-Verteidigungsministeriums, gegenüber der russischen Zeitung Iswestija. Er stellte jedoch gleichzeitig fest, dass Washington den NATO-Beitritt der...
  • Bus mit Schülern bei Hannover verunglückt – vier Schwerverletzte
    Auf dem Weg in die Schule sind 14 Kinder am Freitag bei Hannover verletzt worden, als ein Auto ihren Schulbus rammte. Vier Menschen erlitten nach Polizeiangaben schwere Verletzungen.
  • UN-Klimaexperten stellen Rekordanstieg des Meeresspiegels fest
    2018 ist der Meeresspiegel außergewöhnlich stark gestiegen. Der globale Mittelwert lag nach Angaben der Weltwetterorganisation (WMO) um etwa 3,7 Millimeter über dem Wert von 2017. Der durchschnittliche Anstieg seit 1993 betrage 3,15 Millimeter pro Jahr. "Die in diesem Bericht veröffentlichten Daten geben Anlass zu großer Sorge", schreibt...
  • Flughafen Sydney wegen Rauchs im Tower kurzzeitig lahmgelegt
    Wegen Rauchs in der Flugleitzentrale ist der internationale Flughafen von Australiens größter Stadt Sydney am Freitag vorübergehend geschlossen worden. Sämtliche Starts und Landungen wurden wegen des Notfalls im Tower bis auf Weiteres gestoppt, alle Mitarbeiter mussten das Kontrollgebäude verlassen. Kurze Zeit später gab der größte Airport des Landes dann...

News Aktuell in der EU

30. September 2020

News Aktuell Austria Parlament

30. September 2020

Presseaussendungen der Parlamentskorrespondenz Presseaussendungen der Parlamentskorrespondenz

Wir kennen keine Grenze des Erfolges!